Familienpolitik

Münchenzulage beim Kindergeld, soziale Wohnugspolitik für Alt und Jung!

Familienfreundliche Politik muss bereits beim Thema Wohnraum ansetzen. Denn bei den aktuellen Münchner Mietpreisen ist es vielen Normalverdienern kaum noch möglich eine bezahlbare und vor allem auch geeignete Wohnung für sich und ihre Familie zu finden. Meiner Meinung nach ist es die Aufgabe einer Kommune, lebenswerten Wohnraum für alle Einkommensklassen bereitzustellen.

Orientieren möchte ich mich dabei unter anderem am Gemeindebau in Wien, der auf eindrucksvolle Weise zeigt, wie soziales und generationengerechtes Wohnen in einer wachsenden europäischen Metropole funktionieren kann.

Darüber hinaus setzen auch die weiteren Lebenshaltungskosten in München viele Familien unter enormen wirtschaftlichen Druck. Nichtsdestotrotz erhalten Münchner Bürger die selben Kindergeldsätze wie die Menschen in weitaus günstigeren Gegenden des Landes. Ich setze mich daher für die Anpassung des Kindergeldes und weiterer Sozialleistungen and die Lebenshaltungskosten der jeweiligen Region ein.

Ein weiterer Stressfaktor für viele Familien ist unser ausschließlich auf Effizienz ausgerichtetes Schulsystem. Anstatt den Kindern die Zeit zu geben und sie umfassend auf die Anforderungen einer Wissensgesellschaft vorzubereiten, vermitteln wir oberflächliches Halbwissen im G8. Doch der Leistungsdruck beginnt häufig aufgrund des frühen Übertrittzeitpunktes schon in der Grundschule.

Ich fordere daher eine spätere Selektion der Schüler, die längst fällige Rückkehr zum G9 und ganz wichtig: mehr Lehrkräfte. Zur Entlastung der Familien verspreche ich mich zudem für den Ausbau von Hausaufgabenbetreuung und Ganztagsschulen einzusetzen.


Gestalte mit an dieser Zukunft

Gemeinsam stark für München, für unsere Kinder und für unsere Familien

 

 "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, jedoch nicht für jedermanns Gier..."
Mahatma Gandhi

      Website erstellt von brainsquad | media & audio solutions münchen